40. Vortrag zur Apokalypse des Johannes (Dokumentation)

Von Dr. Wolfgang Peter

  • Hier findest Du nützliche Zusammenfassungen, Mitschriften, Stichworte u.s.w.
  • Wenn auch Du mithelfen willst, diese Dokumentation noch reichhaltiger zu machen, dann melde Dich bitte bei info@anthro.world
  • Vielen Dank an alle fleissigen Helfer!

Datum des Vortrags: 19. Januar 2021

Zusammenfassung

Von Mithörerin M. L.

SORAT = 666

S =  60
O =   6
R = 200
T = 400

13. Kapitel , Seite 654, das Neue Testament, Übersetzung von Emil Bock „Und ich sah ein zweites Tier."

Im Zeitalter Der Bewusstseinsseelenentwicklung ist der Tod permanent - auf positive Weise - präsent. Das ist die Gegenkraft für das zweite Tier!
Das Ziel des Lebens ist der Tod. Wie erreiche ich dieses Ziel? Kann ich während meines Erdenlebens etwas entwickeln, das über den Tod hinausgeht?

Unser Gehirn benötigt Traubenzucker und Sonnenlicht.
Elohim zündet unser Licht. Diese Widersacherkräfte - auf der Entwicklungsstufe der Elohim - sind abgeirrte Geister der Form, sie sind das 2-hörnige Tier!
Diese Widersacherkraft soll die ICH-Kraft, die Sonnenkraft des Menschen zerstören. In der hyperboräischen Zeit trennte sich die Sonne von der Erde. Da wirkte der Sonnendämon SORAT mit. Das war damals notwendig. Sorat will eine Wiedervereinigung von Erde und Sonne verhindern. Sorat ist gegen die Vergeistigung der Menschen. In der Sonne ist sehr viel Energie und geistige Dynamik drinnen. Wir Menschen schaffen dieses Tempo nicht.

Die alt-ägyptische Kultur ist kurzfristig entstanden, wirkte ins Griechische hinein. Das Tempo beschleunigte sich noch in der griechisch-lateinischen Zeit.

Was ist alles im 20 Jahrhundert geschehen? Wir sollten geistig mit dem Tempo mithalten. Luziferische Beschleunigung. Luzifer wird gesandt von Sorat.
Die Beschleunigung Luzifers definiert Goethe als „veloziferisch“. Luzifer verführt im Paradies (Garten Eden) = Sündenfall. Der Mensch verfällt der Schwere.
Adam = astralischer Mensch. Nirvana ist 3-stufig bei den Indern (Heiliger Geist, nicht begrenztes Licht).

Sorat will verhindern, dass der Mensch, d.h. das menschliche ICH, aus der göttlichen Trinität schöpfen kann.
CHRISTUS ist der Weltenschöpfer. Die Vater-Kraft ist im Hintergrund die tragende Kraft.

Alter Saturn Wärmesubstanz durch Vater-Kraft.

Saturn: Gott Vater, Alte Sonne: Christus, Alter Mond: Heiliger Geist.

Das Menschen-Ich hat Zugang zur trinitarische Quelle „Die gleiche Vollmacht des Ich soll ihm eigen sein, die ich von meinem Vater empfangen habe.“

Ahriman verfügt über verhärtende Mondenkräfte, die noch in der Erde stecken. Sorat will eine perfekte Welt und eine perfekte Ordnung für sehr sehr lange in der Zukunft. Sorat will eine Welt, in der alles exakt läuft. Sorat strebt mit dem Weg zur perfekt gesteuerten Welt die Unfreiheit an.

Es geht nicht um Perfektion. Es geht darum, was wir am Weg dahin lernen. Sorat versucht, nach dem menschlichen ICH zu greifen.

Griff nach    Astralleib      - Luzifer
 „      „     Ätherleib       - Ahriman
 „      „     Physischer Leib - Azuras
 „      „     ICH             - Sorat (gegen das freie ICH). 

Wir sind Geistwesen. Einen physischen Leib hat der Mensch durch Sorat. Es gibt Leben-spendende Sonnenkräfte und verhärtete Kräfte Sorats. Durch alle unsere Wesensglieder wirkt die Widersacherkraft. Die ICH-Welt soll aus jedem individuell schaffen; dabei ist nichts voraussehbar (freie Schöpferkraft).
„Zum Raum wird die Zeit“ (Parsifal) im Ätherischen!.

Physischer Wärmeleib; an dessen Entstehung waren auch - in geringem Maße - die Widersacherkräfte beteiligt.

Die gute Welt ist die Welt der Unperfektion! Sorat steht auf der gleichen Rangstufe wie die 7 Elohim.

Auf der 6. Entwicklungsstufe - auf der neuen Venus - wird die Entscheidung fallen. Auflösung ungeformtes Geistiges, geformtes Geistiges, Astralisches, Physisch-ätherischer Zustand. Dieser Prozeß hat 7 Formzustände, die der Mensch durchlaufen muss. In der 6. Phase wird die Entscheidung fallen = 666.
Bis dorthin muss der Mensch entscheiden: Weg zum ICH oder nicht (Weg des Sorat).

Die Vergeistigung nach dem 7. Zustand wollen wir anstreben, sonst verblieben wir ewiglich im Physischen. Der Mensch kann ein Schöpferwesen, wie die Elohim, werden, immer höhere Welten schaffend. CHRISTUS wirkt in jedem einzelnen ICH.

„Ich will Mitschöpfer einer nicht perfekten Welt sein.“

Hinweis auf Jean Paul Sartres „die geschlossene Gesellschaft“. 3 Tote - zu dritt in einem Zimmer - „Wo sind die Folterknechte?“ Sie quälen einander seelisch…
Also machen wir weiter…. Jeder bohrt in den Wunden des anderen.

666 ist ein Symbol für die Mahnung, bis wann eine Umkehr möglich sein wird. 

666x2 = 1332: Zerstörung des Tempelritterordens (Der Impuls der Tempel mündet in die Rosenkreuzerbewegung).

666x4 = 2664 mögliche Inkarnation Ahrimans, oder schon vorher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA


de_DEDeutsch