35. Vortrag zur Apokalypse des Johannes (Dokumentation)

Von Dr. Wolfgang Peter

  • Hier findest Du nützliche Zusammenfassungen, Mitschriften, Stichworte u.s.w.
  • Wenn auch Du mithelfen willst, diese Dokumentation noch reichhaltiger zu machen, dann melde Dich bitte bei info@anthro.world
  • Vielen Dank an alle fleissigen Helfer!

Datum des Vortrags: 15. Dezember 2020

Zusammenfassung

Autorin: M.L.

Der Astralleib baut bei Tag ab (Ego-bedingt). Nachts, im Schlaf, kann der Mensch mit Hilfe von Aufbaukräften (=Seelenkräfte), die er hereinholen kann, den Astralleib  wieder aufbauen.

Das hängt mit der freien Entscheidung des Menschen zusammen. Ein Angriff auf die menschliche Freiheit kann durch schwarze Magie erfolgen. Sie ist das Böseste, was uns Menschen widerfahren kann. Schwarze Magie beginnt dort, wo Geistiges bewusst zerstört wird!

Durch Woodrow Wilson (Rede 1918, 14 Punkte) wurde eine strikte Unterdrückung der Minderheiten gefordert; sie wurden in ihrer Freiheit beschränkt. 

Es ging um das Wohl der Allgemeinheit, in der der Einzelne untergeht.

Impfzwang ist Freiheitsberaubung und schlimmer als das Virus selbst.

Die freie Entwicklung jedes Einzelnen ist wichtig. Es geht um die Freiheit. Die Freiheit des Individuums darf nicht angetastet werden.
Argumente mit moralischen Grundsätzen kommen von der negativen Seite.

Allnächtlich sind wir mit dem gesamten Kosmos seelisch verbunden. Unser „ICH“ geht in einen Bereich, der sich noch jenseits von Raum und Zeit befindet. Wir können unser Bewusstsein entwickeln, zu erkennen, was iam Sternenhimmel vor sich geht.

Eine besondere Konstellation, d.h. eine große Konjunktion von Jupiter und Saturn  - ähnlich wie zur Geburt des Salomonischen Jesus - wird am 21.12.2020 stattfinden. Sie wird ab 16h im Süd-Westen möglicherweise sichtbar sein.
Wir mögen diese Konstellation in unser Bewusstsein heben.

Jupiter = Geister der Weisheit - Bewusstseinsseele

Saturn = Throne, nahe Gott, tragende Kräfte der materiellen Welt.

Kultur begann mit Agrikultur.

Wenn wir allnächtlich astralisch Geistiges aufnehmen, so stärkt das unseren Ätherleib.

Das seelisch Innere der Natur lebt in jedem Menschen. Das sind Kräfte, die den Ätherleib erfrischen.

Hinweis auf Goethes Gedicht „Allerdings“ dem Physiker gewidmet.

Leben ist Bewegung. Es findet eine stete Umbildung statt. Im Seelischen Bildungen erzeugen führt zu Imaginationen.

Es ist für unsere Gegenwart sehr wichtig, lebendige Elemente und Phantasie in unser Bildungsleben hineinzubringen.
Ein Bild in seiner Entstehung nachvollziehen.

Die lateinische Sprache hat ein Denken in starren Formen gefördert, was schädlich war. Dies ist in der Medizin am meisten vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA


de_DEDeutsch